Rezension: HerzSeilAkt von Mirjam H. Hüberli

Posted: 07/18/2017

Inhalt:

Minas Traum ist es, zu malen. Sich künstlerisch auszutoben. Stattdessen hängt sie als „Mädchen für alles“ in der Boutique Coutoure Beck und lässt sich von ihrer Chefin und den versnobten Kunden drangsalieren. An die Liebe glaubt sie nicht, stattdessen kümmert sie sich um ihre kranke Mutter und verbringt Zeit mit ihren Freundinnen. Erst als sie auf holprige Weise Frederic kennenlernt, ändert sich etwas in ihrem Leben.

 

HerzSeilAkt von Mirjam H. Hüberli
Cover: Amazon

Autor: Mirjam H. Hüberli
Verlag: Drachenmond
Seitenanzahl: 220
Erscheinungsjahr: 2016
Preis: eBook 3,99 € | Hardcover 12,90 €
Genre: Liebe

>>Buch bei Amazon kaufen<<*

 

 

 

Meine Meinung:

Der Start in dieses Buch war für mich sehr holprig. So holprig, dass ich es eigentlich schon abbrechen wollte. Da es aber eine Blogger-Kollegin in höchsten Tönen gelobt hat, bin ich drangeblieben.

Mina war mir zu Beginn furchtbar unsympathisch. Statt sich erwachsen mit Problemen zu beschäftigen, hat sie sich wie ein Teenager aufgeführt. Der Mädelsabend im 3. Kapitel hat es da fast noch schlimmer gemacht. So etwas Kindisches … Und Buchclub für einen Mädelsabend – okay … Man kann sich ja auch so mit seinen Freundinnen treffen, aber wenn man einen Grund braucht. Nun gut.

Was es mir auch schwer gemacht hat, war das schlechte Lektorat. Die Autorin kann durchaus schreiben, keine Frage. Sehr umgangssprachlich, teils umständlich, aber durchaus bildhaft. Das richtige Lektorat hätte aus diesem Schreibstil einen Diamanten geschliffen – stattdessen musste ich mich sehr daran gewöhnen.
Alles zusammen hat es mir echt schwer gemacht, an dem Buch dranzubleiben.

Die Wende

Dann kam der Whatsapp-Schlagabtausch mit Frederic und es wurde interessant. Wobei ich sagen muss, dass der Mann wiederum im Vergleich zur restlichen Schreibweise doch etwas sehr gestelzt geschrieben und gesprochen hat. Dennoch amüsant. Er ist direkt und hat das gewisse Etwas in die Geschichte gebracht. Was wird aus den beiden? Und dann gab es da diese kleinen Hinweise, wer Frederic wirklich ist und man wusste: da ist großes Konfliktpotenzial da! Darauf hab ich mich gefreut – zu sehen, wie Mina mit dieser Situation umgeht, wenn sie es endlich erfährt. Und wie sie es erfährt. Und überhaupt! Frau Hüberli hatte mich am Wickel …

Doch das Potenzial wurde nicht wirklich genutzt. Kindisch wie eh und je geht Mina allen Konflikten aus dem Weg. Stattdessen ereilt sie ein unerwarteter Schicksalsschlag, der für mich nicht wirklich in die Geschichte passt. Da fehlte mir das nötige Hintergrundwissen, es wurde alles nur angeschnitten, aber nicht vollkommen serviert. Warum, weshalb?

Überhaupt passte für mich einiges nicht: die tiefen Gefühle, die Mina nach sehr kurzer Zeit für Frederic hegt, die Sache mit Miss Starlet, die eigentlich kaum im Buch präsent ist (bis auf einleitende Worte vor jedem Kapitel), aber um die ein großes Trara gemacht wird. Und die Nebencharakere waren größtenteils auch nervig.

Ende gut, alles gut?

Doch dann packt Mina ihr Leben endlich an und ein Lächeln hat sich auf mein Gesicht geschlichen. Das Ende hat mich versöhnt und Mina etwas erwachsen werden lassen (was sie biologisch gesehen längst war). Und es hat sich gezeigt, dass sie sich mit ihrer Art doch etwas in mein Herz gemogelt hat – trotz all ihrer Fehler.

Letztendlich war HerzSeilAkt von Mirjam H. Hüberli nicht das, was ich erwartet habe: Etwas Tiefgehendes, das einem das Herz erwärmt. Stattdessen war es eher lockere Unterhaltung mit einer kindischen, tollpatschigen, aber dennoch charmanten Protagonistin.

Zusätzlich muss ich kurz auf das Cover und die tollen Illustrationen hinweisen, die im eBook leider gar nicht richtig rauskommen. Wenn ihr denkt, das Buch wäre etwas für euch – kauft es euch als Taschenbuch, um in den Genuss alldessen zu kommen!

Fazit:

Kurzweilige Unterhaltung

 
 
*Affiliate Link

2 Comments

  • Kira Wendorff 07/21/2017 at 16:16

    Hey Phoebe,

    Das Buch steht schon länger auf der Wunschliste, aber die Meinungen sind ja sehr Zwiegespalten. Ich bin dankbar für deine Rezension, denn jetzt weiß ich was mich wirklich erwartet 🙂

    Reply
    • Phoebe 07/21/2017 at 16:39

      Hallo Kira,

      Meinungen sind verschieden, ich kann nur meine sagen – und ich finde: gut, aber man hätte wesentlich mehr rausholen können! Und dazu steh ich 😀
      Aber es freut mich, wenn meine Rezension als hilfreich empfunden wird! <3

      Liebe Grüße

      Reply

Leave a Reply