Klappentext-Donnerstag

Klappentext-Donnerstag #40

Posted: 06/07/2018

Cover sind schön und definitiv wichtig, denn sie lenken unseren Blick auf das Buch. Spricht uns das Cover an, klicken wir auf das Buch. Aber das wichtigste an einem Buch ist der Klappentext, denn erst er entscheidet, ob es wert ist, gekauft zu werden. Gefällt mir der Klappentext, hat man mich so gut wie in der Tasche, denn ich gehöre oftmals nicht zu den Leseproben-Lesern.

Daher freue ich mich sehr über die Aktion „Klappentext-Donnerstag“ von Pink Mai Books, mit der wir uns ganz den Klappentexten widmen und uns somit auf das Wichtigste konzentrieren – den Inhalt!

 

Klappentext-Donnerstag Logo

Wow, schon der 40. Klappentext-Donnerstag! Die Zeit vergeht … Aber zurück zum Thema: Das heutige Buch habe ich beim Stöbern gefunden und es verspricht viel, auch die Rezensionen verheißen viel: Ich werde immer da sein, wo du auch bist.

Das Tagebuch der besten Freundin ist tabu. Es sei denn, die Freundin hat sich das Leben genommen und das Büchlein unter deinem Bett versteckt. Dann musst du es lesen. Verstörend, hoffnungsleer und voller Sehnsucht – ein Abschied in Skizzen und kurzen Briefen. Ein Abschied vom Leben. Du bleibst allein zurück, allein mit deiner Trauer und dem Unverständnis für die Entscheidung deiner Freundin. Doch du hättest sie nicht retten können. Und du kannst lernen, wieder nach vorn zu sehen. So wie Caitlin.

Das Buch

Autor: Nina LaCour
Verlag: Fischer
Seitenanzahl: 320
Erscheinungsjahr: 2011
Preis: eBook 6,99 € | Taschenbuch 7,99 €
Genre:  Drama

>>Mehr Infos auf Amazon<<*Werbepartner

>>Mehr Infos auf Thalia<<*Werbepartner

Suizid ist oftmals noch ein Tabu-Thema, aber die Leseprobe deutet ein tolles Herangehen an und ich muss sagen, es hat mich doch sehr neugierig gemacht. Was meint ihr?

Mit * gekennzeichnete Links sind sogenannte Provision-Links, das heißt, wenn du etwas darüber kaufst, bekomme ich eine kleine Provision, die mir hilft, diesen Blog zu finanzieren – für dich ändert das nichts am Kaufpreis!

No Comments

Leave a Reply